/ Kursdetails

Hochsensible Kinder - zwischen Anpassung und eigenem Bedürfnis

 
Kursnummer P610005
Beginn Do., 16.07.2020, 18:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 25,00 €
Teilnehmer minimal 8
Teilnehmer maximal 20
Dauer 1 Termin
Kursleitung Verena Kyrieleis
Hinweis keine Ermäßigung

Hochsensible Kinder erleben sich und ihre Umwelt in der Regel anders als die Mehrheit der Kinder. Sie nehmen innere und äußere Reize viel intensiver wahr und verarbeiten sie gründlicher. Sie sind schneller übererregt/überfordert und können sich nur langsam beruhigen. Und doch versuchen sie wie die Mehrheit der Kinder zu sein. Somit führt ihr Wunsch nach Anpassung und das Bedürfnis ihrer hochsensiblen Natur zu verschiedenen Konflikten in Familie, Kita und Schule. Hochsensibilität bei Kindern zu erkennen und ein gutes Umfeld für sie zu schaffen, ist Kern des Abends:
- Was ist Hochsensibilität? - Wie grenzt man Hochsensibilität zu anderen Begrifflichkeiten, Merkmalen oder Krankheiten ab, wie z.B. Hochbegabung, Introvertiertheit, ADHS? - Wie geht man mit hochsensiblen Kindern in bestimmten Situationen am besten um?
Der Kurs richtet sich an Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen, die das Konzept Hochsensibilität kennenlernen möchten.




Kursort

Neutraubling, VHS-Zentrum (OG, Zi. 1.3)

Königsberger Straße 4
93073 Neutraubling
Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei (ggf. Einschränkungen vor Ort)

Termine

Datum
16.07.2020
Uhrzeit
18:00 - 21:00 Uhr
Ort
Königsberger Straße 4, Neutraubling, VHS-Zentrum im Klosterbau (OG, Zi. 1.3)