Beruflich vorankommen – die vhs macht’s möglich


Es ist nie zu spät! Wer den mittleren Schulabschluss nachholen möchte, kann dies auch berufsbegleitend anstreben. Das Bayerische Kultusministerium stellt entsprechene Fördermittel zur Verfügung.

 

Es ist nie zu spät, einen Schulabschluss nachzuholen. Und es lohnt sich: Denn er ist oft Voraussetzung für einen Ausbildungsplatz oder den nächsten Karriereschritt. Denn der mittlere Schulabschluss ist die Zugangsvoraussetzung für den Besuch der meisten Fachschulen. Darüber hinaus schafft die mittlere Reife vielfach die Basis für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben. Theoretisch reicht zwar oftmals der Mittelschulabschluss für die Aufnahme einer Berufsausbildung aus, in der Praxis verlangen die Betriebe aber dennoch mindestens den Abschluss der 10. Klasse.

Erstmalig in Bayern hat sich das Bayerische Kultusministerium 2018 bereit erklärt, Fördermittel für ein dreijähriges Pilotprojekt zur Verfügung zu stellen und auch den mittleren Schulabschluss zu fördern. Neben München und Nürnberg wurde die vhs Fichtelgebirge als eine von drei Einrichtungen für dieses Pilotprojekt ausgewählt. Sie ist federführend für das Projekt, das in Kooperation mit den Volkshochschulen in den Landkreisen Tirschenreuth und Regensburg umgesetzt wird. Für das kommende Schuljahr stehen damit einmalig Fördergelder zur Verfügung, die die Kursgebühren weitestgehend abdecken. Damit ist der nachträgliche Erwerb eines besseren Schulabschlusses für alle finanzierbar.

Wer den mittleren Schulabschluss nachholen möchte, muss dies nicht in Vollzeit tun, sondern kann den Abschluss auch berufsbegleitend anstreben. Die Volkshochschule spricht mit diesem besonderen Angebot neben den Berufstätigen auch Menschen an, die familiär stark eingespannt sind und Kinder erziehen oder Angehörige pflegen. Das Konzept der Volkshochschule ist dementsprechend so ausgelegt, dass eine Teilnahme auch neben Beruf und Familie möglich ist.

Mit modernem Lernmaterial, begleitenden Selbstlernzeiten und Kursabenden an der VHS Regensburger Land in Neutraubling, einer individuellen Lernbegleitung sowie in enger Zusammenarbeit mit der Regelschule vor Ort werden Sie optimal auf die staatliche Prüfung zum mittleren Schulabschluss vorbereitet. Die Prüfung selbst legen Sie direkt im Anschluss an den Kurs bei der Regelschule ab und erwerben damit ein offizielles Abschlusszeugnis.

 

Einsteigen lohnt sich! Denn die Förderung des Kultusministeriums ist begrenzt und damit eine einmalige Gelegenheit für alle, die beruflich vorankommen wollen.

 

Ausführliche Informationen zum Projekt gibt es in den Geschäftsstellen der Volkshochschulen in:

 

  •        Selb in der Lessingstraße 8 oder unter 09287/8005123.
  •        Neutraubling in der Königsberger Straße 4 oder unter 09401/ 5255-10
  •        Tirschenreuth in der St.-Peter-Straße 33 oder unter 09631/88-386

sowie im Internet auf vhs-fichtelgebirge.de

 

 


Zurück